Spargelcremesuppe vom Hotel Söll im Wilden Kaiser

Spargelcremesuppe mit Lachs

Lust auf Spargel?

Für ambitionierte Hobbyköche dauert der Winter immer viel zu lange. Auf zu viele leckere Zutaten müssen wir leider in der kalten Jahreszeit verzichten. Aber jetzt freuen wir uns dafür umso mehr auf den Genuss von Spargel, Bärlauch und anderen heimischen Gemüsesorten.
Für unser Postwirt-Magazin haben wir unserem Küchenchef ein schönes Rezept für eine außergewöhnliche Spargelcremesuppe abgerungen.

Ihr Florian Reindl vom Postwirt, dem Familien Hotel Söll

 

Ein leckeres Spargel-Rezept aus der Küche unseres Postwirts, dem Familien Hotel Söll:

Zutaten (4 Portionen) der Spargelcremesuppe:
  • 1 kg Spargel
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 180 g Erbsen (tiefgekühlt)
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 TL Zucker
  • 750 ml Gemüsesuppe (zur Not geht auch ein Brühwürfel)
  • 250 ml Schlagsahne
  • 1 TL geriebene Zitronenschale
  • 4 EL Olivenöl
  • 80 g Meerrettichwurzel (frisch oder gerieben im Glas)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 Stiele Kerbel
  • 4 Lachsfilet (ca. 150 g pro Person) ohne Haut

 

Zubereitung der Spargelcremesuppe:

Schneiden Sie die trockenen Enden des Spargels ab (ca. 1 cm) und schälen Sie diesen. Die Spargelspitzen abschneiden, der Länge nach halbieren und auf die Seite legen. Den restlichen Spargel in dünne Scheiben schneiden.
Die Zwiebel fein würfeln. Die Butter im Topf zerlassen und die Spargelscheiben sowie die Zwiebeln dünsten. Geben Sie jetzt 100 g Erbsen dazu (natürlich vorher auftauen).
Mit Salz und Pfeffer würzen und den Zucker hinzufügen.
Die Gemüsebrühe und die Schlagsahne dazugeben und aufkochen lassen.
Zurückschalten auf mittlere Hitze und 1 TL Zitronenschale und 1 EL Zitronensaft zugeben.
Jetzt 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
Währenddessen 1 El Zitronensaft und 4 El Olivenöl verrühren. Die Lachsfilets mit Salz und Pfeffer beidseitig würzen. Lachs in eine ofenfeste Form setzen, mit der Zitronenmischung übergießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C mit Unterhitze 12 Minuten garen (keine Umluft).

Jetzt die Suppe sehr fein pürieren. Die Spargelspitzen und die restlichen Erbsen zur Suppe geben, aufkochen lassen und abgedeckt bei mittlerer Hitze 6 bis 10 Minuten garen (je nachdem, ob Sie den Spargel noch bissfest mögen oder weich). Die Hitze jetzt nur mehr auf Stufe 1.
Den Meerrettich fein reiben und je nach Geschmack (Achtung scharf!) zur Suppe geben, aber nicht mehr kochen! Die Suppe gegebenenfalls noch abschmecken.
Den Lachs in mundgerechte Stücke schneiden und im Suppenteller anrichten.
Blätter von 4 Stielen Kerbel und den restlichen Meerrettich je nach Geschmack auf die Suppe streuen.

Wir vom Postwirt, dem Familien Hotel Söll, wünschen gutes Gelingen!

Weitere Rezepte finden Sie hier.

Author

Weitere Beiträge aus unserem Magazin